Die Nordweststadt
07.09.2020

Nordweststadt von oben: Spektakuläre Ausblicke

In der Sonntags-Reihe der ka-news.de wird die Nordweststadt von einer außergewöhnlichen Perspektive vorgestellt. Wir verlinken auf den Beitrag. Genießen Sie die Ausblicke!

Bilder: Carmele/TMC-Fotografie

28.08.2020

Unser Herbstausflug 2020 nach Pforzheim fällt aus

Leider müssen wir diesen Ausflug nun auch aus den bekannten Gründen absagen.

Im 1912 erbauten Gasometer tauchen wir ein in die Wunderwelt des Korallenriffs „Great Barrier Reef“ vor der Nordostküste Australiens. Im Schmuckmuseum faszinieren uns 2000 Exponate aus fünf Jahrtausenden und technische Wunder en miniatur in der außergewöhnlichen Taschenuhren-Sammlung. In der Ausstellung des Surrealisten Max Ernst lernen wir seinen Weltentwurf kennen anhand seiner Werke wie Grafiken, Bücher und Plastiken.

Wann? Samstag, 19.09.2020 Abfahrt: 08:30 Uhr an der Stresemannstraße bei Vitalis Fitness Rückkehr: ca. 21:00 Uhr

Programm und Anmeldung

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Frau Monika Voigt-Lindemann, Tel. 0172 – 7446957.

Teilnahme nur mit Mund-Nasen-Schutzmaske unter Befolgung der Corona-Verhaltensregeln. Der Ausflug findet unter Vorbehalt abhängig von den Corona-Vorgaben des Landes statt.

25.08.2020

Zukunftswerkstatt 2023 – Wir „planen“ unser Gemeinschaftshaus

Zum Stadtgeburtstag Karlsruhe 2015 haben wir ihn uns gewünscht und bekommen, unseren „Container“. Als „Bürgerzentrum auf Zeit“ stand er auf dem Walther-Rathenau-Platz, denn diese Aktion galt eigentlich nur für zwei Jahre. 2017 wurde der Platz umgestaltet. Das Bürgerzentrum musste weichen und sollte aufgegeben werden. Doch die Bürgergemeinschaft ließ nicht locker – und so gingen wir in die Verlängerung. Das Bürgerzentrum zog auf seinen jetzigen Standort auf dem Gelände der Landauer Straße/Anebosweg um. Ein Kompromiss. Und wieder ein Kompromiss auf Zeit. Jetzt steht fest: Ende 2022 wird es das Bürgerzentrum im Container nicht mehr geben.

Sieben Jahre Kompromisslösungen sind auch lang… Jetzt wird es Zeit für ein „echtes“ Bürgerzentrum mit allem Drum und Dran. Höchste Zeit, zu planen, zu entwerfen, unsere Kompetenzen zu bündeln und mit den Verantwortlichen der Stadt in Gespräche zu gehen.

Wir sind dabei… Sie auch? Visionen sind gefragt, Ideen, Wünsche, Planungen, Gestaltungen. Und zwar von Vielen!

Wann? Samstag, 19.09.2020 ab 9:00 bis 12:00 Uhr im Freien und mit Abstand auf dem Walther-Rathenau-Platz

20.08.2020

So können Sie Baumpate in der Nordweststadt werden

Einige Nordweststädter haben bereits eine Baumpatenschaft übernommen. Sie gießen Bäume in ihrer Straße und halten das Beet rund um den Stamm sauber.

Interessierte Bürger können die Baumpatenschaft beim Gartenbauamt Karlsruhe beantragen, Tel. 0721/133-6731 oder patenschaften@gba.karlsruhe.de. Passt der Standort, wird der Patenschaftsbaum mit einer Hinweisplakette gekennzeichnet.

Flyer Baumpatenschaft

15.08.2020

Bürger*innen-Befragung städtische Bäume und Wälder

Wir verweisen auf eine Umfrage des Projekts GrüneLunge des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT gemeinsam mit den Städten Karlsruhe und Rheinstetten.

Welche Bedeutung haben Bäume und Wälder in Karlsruhe und Rheinstetten für Sie? Wo schätzen Sie Bäume und Wälder in Karlsruhe und Rheinstetten besonders wert? Ihre persönliche Meinung ist gefragt. Es ist dafür kein Fachwissen erforderlich. Zeichnen Sie in der (Online-)Umfrage Ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze in Karlsruhe und Rheinstetten in einer Karte ein und lassen Sie wissen, wieso die Bäume oder der Wald an diesem Ort eine besondere Bedeutung für Sie haben – ganz egal, ob es sich dabei um Straßenbäume, Bäume im Garten, in Parks, auf dem Friedhof oder im Wald handelt.

Ansprechpartnerin: Angela Beckmann-Wübbelt
Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

zur Umfrage

Sollten Sie die Umfrage lieber analog ausfüllen wollen, so ist auch dies möglich. Schreiben Sie in dem Fall gerne eine E-Mail an: angela.beckmann-wuebbelt@partner.kit.edu.

01.08.2020

Pflanzen Exkursion am Rennbuckel

Claire Jehl und Thomas Breunig vom Institut für Botanik und Landschaftskunde haben 107 Pflanzenarten auf dem Rennbuckel im Laufe eines Jahres entdeckt und dokumentiert. Das sind die Pflanzen, die während der Exkursion Ende Juli gezeigt wurden, also alles Sand liebende Pflanzen: Kleinblütiges Springkraut, Scharfer Mauerpfeffer, Gewöhnliches Schöllkraut (Foto), Robinie, Kartoffel-Rose, Schwarze Maulbeere, Kleines Liebesgras, Kirsch-Pflaume, Hasen-Klee, Sand-Wegerich, Weißer Gänsefuß, Feld-Beifuß, Vogelknöterich, Spargel, Gewöhnliches Leimkraut und Gemüse-Portulak.

Gesamtliste Pflanzenarten auf dem Rennbuckel, Stand Juli 2020

12.07.2020

Blühende Wiesen und ein Hauch Provence

Die Nordweststadt hat ein Herz für Bienen. Es summt und brummt im ganzen Stadtteil. Gemeinsam mit der Bürgergemeinschaft hat das Gartenbauamt Wiesenflächen ausgesucht, die nun nicht mehr so häufig gemäht werden. Besonders schön sieht das derzeit am Walther-Rathenau-Platz aus.  Dieser mediterrane Lippenblütler steht in 2020 als Arzneipflanze des Jahres im Blickpunkt.

Lavendel ist nicht nur ein Augenschmaus, der noch dazu himmlisch duftet – nein, Lavendel ist vielseitig verwendbar. Mehr über das hübsche Kraut erzählt uns hier Angelika Heitz …

Weiterlesen…
03.07.2020

Die Nordweststadt öffnet sich wieder!

Unser Bürgerzentrum ist ab Samstag, 04.07.2020, 10:00 bis 12:00 Uhr wieder für Sie da: Wenn auch zunächst noch etwas eingeschränkt – natürlich unter Einhaltung der AHA-Regel! Der Vorplatz ist gefegt, die Räume gemäß Corona-Verordnung gerichtet und und und …

Wir freuen uns, dass wir Sie wieder willkommen heißen können. Unser Bürgerzentrum ist seit Anfang Juli für Gruppen und Kreise geöffnet und samstags findet unsere wöchentliche Sprechstunde statt.

Weiterhin öffnen wieder:

Aktivspielplatz in der Hertzstr. 175

Kinder- und Jugendhaus in der Nordweststadt

Ab Samstag 04.07.2020 öffnet das Café vis-à-vis am Walther-Rathenau-Platz wieder von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr (dienstags und sonntags derzeit noch geschlossen).

23.04.2020

Rätselhafte Spaziergänge in der Nordweststadt

Die Mobile Spielaktion des Stadtjugendausschusses e.V. Karlsruhe hat jetzt eine Route für die Nordweststadt angelegt! Auf geht’s: Der Startpunkt ist die Rennbuckelschule.

Eine genaue Aktionsbeschreibung mit allen vorhandenen Routen in ganz Karlsruhe, findet Ihr auf der Website mobi-aktion.de Es gibt auch etwas zu gewinnen: Eine Mobi-Lieder-CD.

Sehr wichtig: Die gerade gültigen Regeln müssen eingehalten werden!
Das bedeutet, Ihr dürft nur gemeinsam mit eurer Familie, den Menschen mit denen Ihr sowieso zusammen wohnt, auf Tour gehen. Ansonsten höchstens zu zweit.