Besuchen Sie Berlin!

Gruppenphoto-Kotting-Uhl_Sylvia-Mrz13

CIMG8107Das Bundespresseamt ermöglicht den Abgeordneten des Deutschen Bundestages jedes Jahr bis zu drei mal eine Gruppe von etwa 50 Bürgerinnen und Bürgern, aus dem dem jeweiligen Wahlkreis, nach Berlin einzuladen. Diese Reisen dauern 4 Tage. Ein umfangreiches Programm für politisch interessierte Bürger erwartet Sie. Wenn Sie an einer Bildungsreise nach Berlin interessiert sind, sprechen Sie die Mitarbeiter Ihres Bundestagsabgeordneten an.

Vom 24.04. – 27.04.2013 nahm u.a. eine Delegation der Bürgergemeinschaft Nordweststadt e.V., auf Einladung von Frau Sylvia Kotting-Uhl/Bündnis 90 die Grünen, an solch einer Bildungsreise teil. Die Fahrt startete pünktlich um 8 Uhr am Hauptbahnhof Karlsruhe. In Berlin angekommen erwartete uns, neben eisigen Temperaturen und winterlicher Landschaft, bereits der Bus vom Bundespresseamt, der uns in den kommenden Tagen zur Verfügung stand.

Das straff durchorganisierte Programm begann für uns mit dem Besuch des Reichstagsgebäudes. Nach der Führung und den Erläuterungen über das Wirken des Deutschen Bundestags, gab es die Gelegenheit mit Frau Kotting-Uhl über die aktuellen Geschehnisse sowie Fragen zu umweltpolitischen Themen zu diskutieren. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Hotel stand der restliche Abend zur freien Verfügung. Am zweiten Tag besuchten wir das Bundesumweltministerium sowie die Ausstellung „Topographie des Terrors“. Nach der sehr interessanten Führung über den Beginn der NS Herrschaft bis zum Ende des Terrors durch die Alliierten, starteten wir nach der Mittagspause zur Stadtrundfahrt. Das Bundespresseamt hatte unserer Reisegruppe einen sehr kompetenten Stadthistoriker zur Verfügung gestellt.

P1070170Am Dienstag hieß es dann früh aufstehen. Unsere Fahrt führte uns nach Potsdam zum Besuch des ehemaligen Stasigefängnisses in der Lindenstraße. Dieser Besuch war wahrscheinlich für alle Teilnehmer der bewegendste Moment dieser Reise. Die Geschichte des Gebäudes sowie die Ereignisse, die sich in den Gemäuern zugetragen haben, wurden durch ehemalige Insassen des Gefängnisses bildhaft wiedergegeben. Zurück in Berlin besuchten wir, neben einem Atomschutzkeller, die Ausstellung „Story of Berlin“.

Am Mittwoch stand dann noch der Besuch des Bundeskanzleramts auf dem Plan. Nach einem Securitycheck, wie er auf Flughäfen üblich ist, betraten wir den Sitz der Bundeskanzlerin, das Bundeskanzleramt. Die anschließende Führung brachte uns den Alltag der Bundeskanzlerin und ihrer  Mitarbeiter näher. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und wurde individuell zum Bummeln oder zum Besuch eines der zahlreichen Museen genutzt.

0 Responses to “Besuchen Sie Berlin!”


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.